switch language
 
 
   
 
  Zur Übersichtskarte
 
  www.ruedesheim.de
 
  Mehr Informationen

Die „Rossel“

Die 'Rossel', eine künstliche Ruine auf der höchsten Erhebung des Nieder-walds, wurde 1774 durch den Grafen Ostein errichtet. Ein runder Treppenturm führt zu einer geräumigen Plattform, die einen grandiosen Ausblick auf die Nahe-Mündung und das Binger Loch eröffnet.

Die Rossel gehört zu einem 'Erlebnispark', den Ostein auf dem Niederwald errichtete. Man kann sie leicht erreichen, wenn man sich einem vom Nieder-walddenkmal aus rechts an der Adlerwarte vorbeiführenden Fußweg anvertraut. (Der Treppenturm ist allerdings nicht durchgehend geöffnet. Es empfielt sich daher, die Öffnungszeiten nachzufragen.)

Nahe bei der Rossel liegt die Zauberhöhle, eine etwa 60 Meter lange aufge-mauerte künstliche Höhle, die durch Spiegelglas und Kieselauskleidung zu einem kuppelbedeckten Rundbau führt. Von dort aus bieten sich effektvolle Ausblicke auf die andere Rheinseite zur Burg Rheinstein und auf die Clemens-kapelle bei Trechtingshausen.
 
       
 
Weitere Informationen: www.ruedesheim.de
[switch language]
 
Assmannshausen
Ferdinand Freiligrath
Die "Krone"
Der Mäuseturm
Die Ruine Ehrenfels
Die "Rossel"
Aulhausen
Die Adlerwarte
Brentano / v. Arnim
Niederwalddenkmal
Niederwaldtempel
Johannes Brahms
Die Brömserburg
Die Boosenburg
Der Klunkhardtshof
Der Brömserhof
Die Drosselgasse
St. Jakobus
Der Adlerturm
J. W. von Goethe
Eibingen
Abtei St. Hildegard
 
 
Seite ausdrucken
 
zurück zur Startseite
 
weiter zu Seite 7